Rezension

Rezension White Maze

Hallo ihr Lieben,

Wer bin ich? Wer seid ihr?

Heute gibt es eine Rezension zu einer weiteren Dystopie: White Maze – Du bist längst mitten drin* aus dem Arena Verlag*.

White MazeWorum geht es hier?
„Mit einem Schlag endet Vivians sorgenfreies Leben: Ihre Mutter Sofia wurde ermordet! Die erfolgreiche Game-Entwicklerin stand kurz vor dem Release eines bahnbrechenden Computerspiels. „White Maze“ wird mit neuartigen Lucent-Kontaktlinsen gespielt  – dank ihnen erleben die Spieler virtuelle Game-Welten mit allen Sinnen. Aber warum zerstörte Vivians Mutter kurz vor ihrem Tod die Prototypen der Linsen? Zusammen mit dem schulbekannten Hacker Tom will Viv den Mord an Sofia aufklären. Dazu muss Viv selbst Lucent-Linsen einsetzen und tief in die virtuelle Welt eintauchen. Doch dort ist es für den Mörder ein Leichtes, die falsche Realität nach seinen Spielregeln zu manipulieren. Kann Vivian ihren eigenen Gefühlen vertrauen, wenn alles, was sie sieht, hört, riecht und schmeckt, bloße Lüge ist?“
(Quelle: http://www.arena-verlag.de)

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Die Autorin nimmt uns mit in eine faszinierende aber auch gefährliche Zukunft.

Die Charaktere waren gut durchdacht, bleiben aber stellenweise, aufgrund der verschwimmenden Grenzen zwischen Realität und Fiktion, ein Rätsel.
Vivian hat es mir zu Beginn recht schwer gemacht. Sie ist ein It-Girl und die Welt dreht sich nur um sie und natürlich alles, was grade „in“ ist. Da ich selbst nie zu diesen Mädchen gehört habe, war es schwierig für mich, ihre Gedanken und ihr Handeln nachzuvollziehen. Nach einigen Kapiteln und ihrer charakterlichen Entwicklung hat sich das zum Glück geändert.

Der Schreibstil war sehr gut zu lesen und flüssig, sodass man nur so durch die Seiten fliegt.
Die Parts von Vivian werden im Präsens geschildert, weitere Perspektiven werden jedoch in der Vergangenheit geschildert. Anfangs hat mich das leicht verwirrt, doch mit der Zeit gewöhnt man sich daran.

Die Story war insgesamt sehr mitreißend und spannend. Nur die Beziehung zwischen Tom und Vivian hat sich meiner Meinung nach zu schnell entwickelt.
Abgesehen davon, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Auch Logikfehler habe ich wenige gefunden.

4 Sterne Bewertung.png

Fazit:
Wenn ihr Bücher wie Mind Games* mögt, werdet ihr White Maze lieben.

 

*Die Links, die zu einem Verlag führen, füge ich freiwillig ein. Ich werde weder für meine Meinung bezahlt noch für meine Beiträge generell. Außerdem lasse ich meine Meinung durch nichts beeinflussen.
Die Links, die zu Amazon führen, sind so genannte Affilialte-Links. Das bedeutet, wenn ihr über den Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision und ihr könnt mich so indirekt unterstützen. (Nein, reich werde ich dadurch nicht) Aber keine Angst: die Produkte werden dadurch NICHT teurer für euch. Außerdem ist euch natürlich selbst überlassen, ob ihr auf den Link klickt und ob ihr dort etwas kauft.
Für die Links, auf die ihr klicken könnt und die euch zu anderen Seiten führen, übernehme ich in Sachen Datenschutz, Datenverarbeitung usw. keine Haftung.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s