Rezension

Rezension Die Schlange von Essex

Hallo ihr Lieben,

auf Die Schlange von Essex* aus dem Lübbe Verlag* bin ich zum ersten Mal bei Anne Hearts Books* gestoßen.
Heute gibt es nun meine Rezension zu dieser Schönheit.

Die Schlange von EssexWorum geht es?
„London im Jahr 1893. Nach dem Tod ihres Mannes verlässt Cora Seaborne die Hauptstadt und reist gemeinsam mit ihrem Sohn Francis in den Küstenort Aldwinter. Als Naturwissenschaftlerin und Anhängerin der provokanten Thesen Charles Darwins gerät sie dort mit dem Pfarrer William Ransome aneinander. Beide sind in rein gar nichts einer Meinung, beide fühlen sich unaufhaltsam zum anderen hingezogen.
Anmutig und intelligent erzählt dieser Roman – noch vor allem anderen – von der Liebe und den unzähligen Verkleidungen, in denen sie uns gegenübertritt.“
(Quelle: https://www.luebbe.de/eichborn/buecher/sonstige-belletristik/die-schlange-von-essex/id_6238228)

Der Schreibstil ist sehr eindrücklich und symbolreich, daher bin ich froh, es auf Deutsch gelesen zu haben. Dennoch kann man dem Buch gut folgen. Es ist jedoch nichts für nebenbei oder spätabends, da auch die Handlung recht anspruchsvoll ist. Wichtig ist auch, dass man sich überhaupt auf das Buch einlässt. Es wird nicht ohne Grund so diskutiert: die einen lieben es, die anderen finden keinen Zugang.

Bei mir persönlich hat es mit dem Zugang ca 40 Seiten gedauert, aber dann war ich drin. Allerdings habe ich ziemlich lange an diesem Buch gelesen, da es, wie oben geschrieben, nichts für nebenbei ist.

Thematisiert werden in diesem Buch unter anderem die Diskussionen zwischen Glaube und Wissenschaft, die ja zu der Zeit, in der das Buch spielt, immer wieder und immer mehr zu Konflikten geführt haben. Diese Themen werden durch die Charaktere Cora und William personifiziert.
Doch das eigentliche Thema des Buches ist tatsächlich die Liebe.
Wie man vom Konflikt zwischen Wissenschaft und Religion auf Liebe kommt, verrate ich an dieser Stelle jedoch nicht.

5 Sterne Bewertung.png

Fazit:
Das Buch hat mich mit seinem einzigartigen Schreibstil und seinen wunderbaren Charakteren trotz der ernsten Themen verzaubert. Es wird auf jeden Fall eins meiner Jahreshighlights!

*Die Links, die zu einem Verlag führen, füge ich freiwillig ein. Ich werde weder für meine Meinung bezahlt noch für meine Beiträge generell. Außerdem lasse ich meine Meinung durch nichts beeinflussen.
Die Links, die zu Amazon führen, sind so genannte Affilialte-Links. Das bedeutet, wenn ihr über den Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision und ihr könnt mich so indirekt unterstützen. (Nein, reich werde ich dadurch nicht) Aber keine Angst: die Produkte werden dadurch NICHT teurer für euch. Außerdem ist euch natürlich selbst überlassen, ob ihr auf den Link klickt und ob ihr dort etwas kauft.
Für die Links, auf die ihr klicken könnt und die euch zu anderen Seiten führen, übernehme ich in Sachen Datenschutz, Datenverarbeitung usw. keine Haftung.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s